Dosierung und Art der Anwendung von PEMAZYRE — 3 von 5

Bei PEMAZYRE sind einfache Dosismodifikationen möglich

PEMAZYRE ist in 3 Dosisstärken verfügbar (13,5 mg, 9 mg und 4,5 mg) um eine etwaige Dosisreduktion zu ermöglichen1

Empfohlene Dosisreduktionsstufen1

Dosis

PEMAZYRE 13,5 mg einmal täglich oral über 14 Tage eingenommen, gefolgt von 7 Tagen Therapiepause

13,5 mg

einmal täglich

Erste Dosisreduktion

9 mg einmal täglich oral über 14 Tage, gefolgt von 7 Tagen Therapiepause

9 mg

einmal täglich

Zweite Dosisreduktion

4,5 mg einmal täglich oral über 14 Tage, gefolgt von 7 Tagen Therapiepause

4,5 mg

einmal täglich

Die Behandlung sollte beendet werden, wenn der Patient 4,5 mg PEMAZYRE einmal täglich nicht verträgt.1

Adaptiert nach Referenz 1.
Weitere Informationen finden Sie in der Fachinformation zu PEMAZYRE.1

  • Für das Management von Toxizitäten sollten Dosisänderungen oder eine Unterbrechung der Dosierung in Betracht gezogen werden1
  • Ist die gleichzeitige Anwendung eines starken CYP3A4-Inhibitors notwendig, ist die Dosis bei Patienten, die 13,5 mg einnehmen, auf 9 mg zu reduzieren1
    • Bei Patienten, die 9 mg einnehmen, sollte die Dosis auf 4,5 mg einmal täglich gesenkt werden1