Diese Webseite ist nur für medizinisches Fachpersonal bestimmt

Testen auf FGFR2-Fusionen

shared.diamonds shared.diamonds

Molekulares Profiling für die Behandlung des Cholangiokarzinoms (CCA)

Gezielte Medizin

Genetische Veränderungen wie z. B. chromosomale Translokationen und tragen zur Entstehung von CCA bei.1

Genomanalysen zufolge weisen ~50% der Patienten mit iCCA Genveränderungen auf. Fusionen oder Rearrangements des Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptors 2 (FGFR2) können die Wahl der Therapie beeinflussen.2

FGFR2-Fusionen/-Rearrangements sind starke onkogene Treiber und die häufigsten FGFR-Veränderungen, die fast ausschließlich in 10–16% der Fälle von intrahepatischem Cholangiokarzinom (iCCA) auftreten.1,3-6

  • FGFR2-Fusionen sind bereits in frühen Stadien der Krankheit nachweisbar und wesentliche Treiber des Tumorwachstums.7,8
  • FGFR2-Fusionen oder -Rearrangements können mittels molekularem Profiling detektiert werden.1,7,8

Methoden zur Bestimmung von FGFR-Veränderungen

Es gibt zahlreiche genetische Veränderungen bei Patienten mit CCA, die potenziell die Therapiewahl beeinflussen können.2 Dies unterstreicht die Notwendigkeit und Bedeutung eines molekularen Profilings bei diesen Patienten.1,2 Derzeit steht eine Vielzahl von Methoden für ein molekulares Profiling zur Verfügung, am häufigsten kommen Next-Generation Sequencing (NGS) und die Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH) zum Einsatz.2,9,10

Mikroskop

NGS erlaubt eine parallele Analyse von mehreren Genen. Für NGS ist zwar anfangs eine größere Probenmenge erforderlich und die Bearbeitungszeit kann länger dauern, doch kann die umfassendere Abdeckung von beteiligten Genen ein Vorteil sein.11-13

FISH wurde ursprünglich dazu entwickelt, um eine bestimmte Nukleinsäuresequenz (DNA oder RNA) in Geweben, einzelnen Zellen oder auf Metaphase-Chromosomen nachzuweisen. Dadurch eignet sich dieses Verfahren auch zum Nachweis von DNA Veränderungen wie Translokationen und Fusionen. Multigen-FISH-Assays können mehrere präspezifizierte genetische Veränderungen identifizieren. NGS liefert hingegen zusätzliche, nicht vorab spezifizierte Informationen, die mit FISH nicht erlangt werden können.9,10

FGFR2-Fusionen werden mit einer Vielzahl an Partnern eingegangen.2 Um Patienten mit FGFR2-Fusionen identifizieren zu können, ist es daher wichtig, einen geeigneten Assay auszuwählen, der es erlaubt:

  • FGFR2-Fusionen mit bekannten Fusionspartner zu erkennen (die sich von FGFR2-Punktmutationen unterscheiden).14,15
  • alle FGFR2-Fusionen zu erkennen, sowohl mit bekannten als auch unbekannten Fusionspartnern.14,15

Die European Society for Medical Oncology (ESMO) empfiehlt die routinemäßige Anwendung von Multigen-NGS zur Bestimmung von therapierelevanten Level-1-Genveränderungen (IDH1-Mutationen, FGFR2-Fusionen, NTRK-Fusionen und MSI-H) bei fortgeschrittenem CCA.16

eine Illustration der Leber
Referenzen
  1. Banales JM et al. Nat Rev Gastroenterol Hepatol. 2020;17(9):557-588.
  2. Lowery MA, et al. Clin Cancer Res. 2018;24:4154–61.
  3. Graham RP, et al. Hum Pathol. 2014;45:1630–8.
  4. Aktuelle Fachinformation PEMAZYRE®. www.pemazyre.eu/de/fachinformation.
  5. Farshidfar F, et al. Cell Rep. 2017;18:2780–94.
  6. Ross JS, et al. Oncologist. 2014;19:235–42.
  7. Arai Y, et al. Hepatology. 2014;59:1427–34.
  8. Borad MJ, et al. Curr Opin Gastroenterol. 2015;31:264–8.
  9. Dudley JC, et al. J Mol Diagn. 2016;18:124–30.
  10. Hu L, et al. Biomark Res. 2014;2:3.
  11. Cree IA, et al. J Clin Pathol. 2014;67:923–31.
  12. Damodaran S, et al. Am Soc Clin Oncol Educ Book. 2015;e175–e182.
  13. Su D, et al. J Exp Clin Cancer Res. 2017;36:121.
  14. Silverman IM, et al. Cancer Discov. 2020;11:326–39.
  15. Barr FG. Expert Rev Mol Diagn. 2016;16:921–3.
  16. Mosele F, et al. Ann Oncol. 2020;31:1491–505.

Erfahren Sie mehr über PEMAZYRE® (Pemigatinib):

DNA helix

Lernen Sie mehr über den Wirkmechanismus von PEMAZYRE®

DNA helix Über PEMAZYRE®
Histogramm und lupe

Erfahren Sie mehr über die Wirksamkeit von PEMAZYRE®

Histogramm und lupe Wirksamkeit
Schild und Zecke

Erfahren Sie mehr über die Sicherheit von PEMAZYRE®

Schild und Zecke Sicherheit
Uhr und pille

Lernen Sie mehr über die Dosierung und Art der Anwendung von PEMAZYRE®

Uhr und pille Dosierung und Art der Anwendung

PEMAZYRE® Selbststudium

Lernen Sie selbstständig alles über PEMAZYRE® jederzeit angepasst an Ihren persönlichen Zeitplan. Erweitern Sie Ihr Wissen in Bezug auf CCA und den ungedeckten medizinischen Bedarf beim CCA. Erörtern Sie die Notwendigkeit eines molekularen Profilings um eine zielgerichtete Therapie von Patienten zu ermöglichen und lernen Sie PEMAZYRE® besser kennen. Klicken Sie hier, um zum Lernmodul zu gelangen.

Lernen Sie PEMAZYRE® kennen

PEMAZYRE eDetail